TROCKENES CO2-GASBAD (GASUMSCHLAG)

Hierzu wird das natürliche Mariengas genutzt, das in Marienbad aus der Tiefe emporsteigt. Es handelt sich um ein Gas vulkanischen Ursprungs, das 99,7% CO2 enthält und in Form von trockenen Gasbädern und Gasinjektionen verabreicht wird. Das Gas wird auch über die Kleidung resorbiert, bewirkt eine Gefäßerweiterung und beeinflusst direkt die Rezeptoren in der Haut. Es verbessert die Durchblutung, wirkt entzündungshemmend, beschleunigt die Heilung von Wunden und beeinflusst positiv die Nierenfunktion. Mariengas stimuliert die Produktion der Sexualhormone Testosteron und Östradiol, deshalb wird es auch für eine Verbesserung der Sexualfunktionen bei Männern sowie Linderung klimakterischer Beschwerden bei Frauen erfolgreich angewendet. Indikationen: Ischämie der Beine, Hypertonie, gynäkologische und urologische Indikationen, Störungen der Sexualfunktionen.[German] plynobalka

Ablauf:

  1. Untere Körperhälfte nackt.
  2. Die Krankenschwester verabreicht dem liegenden Gast einen mit Mariengas gefüllten Plastiksack, der an der Teile befestigt wird.
  3. Nach der Anwendung wird das Gas durch das Fachpersonal sorgfältig entlert.

Behandlungsdauer: 30 Minuten