KOHLENSÄUREBAD

ist ein Wannenbad mit Kohlensäure angereicht. Das Warmwasser muss max. 34°C warm sein. Diese Anwendung beeinflusst das Gefäßsystem und ist bei Durchblutungsstörungen, Krampfadern und Neuropathien geeignet. Ablauf: uhlicita
1.   Nach dem Einlassen von heißem Wasser in die Wanne wird hierzu ein mit Kohlensäure saturierte Kaltwasser zugefügt, das die gewünschte          Wassertemperatur bildet.
2.   Der nackte Patient kommt in die Wanne und bleibt dort ohne Bewegung liegen. Nach einer Weile Bilden sich Luftbläschen auf der Haut.
3.   Abtrocknen, einschließlich Relaxen in der Wärme

Behandlungsdauer:  20 Minuten